Kunstwerk im Verborgenen

Bewegen wir uns mal wieder ein wenig in die Vorstellungskraft. Stellen sie sich eine Fliederpflanze kurz vor ihrer Blüte vor. Die Knospen der Lovely Lilac glänzen in einem wunderschönen lilanen Farbton. Schließlich öffnen sich die Knospen und die Blüte wird sichtbar. Blüten in Rosa und Weiß überziehen nun den ganzen Fliederstrauch und verströmen in der Umgebung des Strauches einen überwältigenden Duft. Diese Blüten besitzen nun eine markante Kelchform. Die vorderste Reihe der Blütenblätter ist nach innen gedreht und leicht spitz zulaufend. Beinahe wie aus feinstem Porzellan gegossene Rosen.

Ein irritierender Name

Wie würden Sie ein solches Gesamtkunstwerk nennen? Außer „Beauty of Moscow 2“… Mit Sicherheit nicht „Rustica“, oder? Irgendwie symbolisiert der Name ja eher Bodenständigkeit und Unscheinbarkeit. Zwei Attribute, die sich so gar nicht mit Flieder verbinden lassen. Und schon mal gar nicht mit einem so schönen Flieder, möchte man meinen. Trotzdem ist es so. Der aus einer angesehenen französischen Züchterdynastie stammende Henri Lemoine erschuf dieses Kunstwerk im Jahr 1950 und gab der Pflanze danach eben genau diesen Namen. Wo kommt er her? Vermutlich ist er nach dem französischen Gartenmagazin gleichen Namens benannt. Irritiert es Sie genauso wie mich, dass dieser Flieder nicht nach einer schönen Frau oder einer historischen Persönlichkeit benannt wurde? Sondern ganz profan nach einer Zeitschrift? Mir jedenfalls geht es so, seit wir im vergangenen Jahr das erste Mal auf diese Lovely Lilac aufmerksam geworden sind.

Nicht sehr bekannt

Denn – und das ist das zweite richtig Irritierende an der Geschichte um die „Rustica“: Sie lief, und läuft nach wie vor, unter dem Radar sehr vieler Flieder-Interessierter. Selbst der große Reverend John Fiala, der mit seinem Buch zur Kategorisierung von Lovely Lilacs so etwas wie die Bibel für Fliederzüchter geschaffen hat, schreibt dort kaum mehr als den Namen, den Züchter und das Züchtungsdatum.

Eigentlich unvorstellbar, wenn man einmal Bilder von der Pflanze gesehen hat, oder? Noch unvorstellbarer eigentlich nur dann, wenn man die Pflanze selbst in seinem eigenen Garten bewundern kann. Und auch, wenn mir das als Person eigentlich gar nicht liegt. Jetzt trete ich dann doch einmal ganz unbescheiden auf, indem ich sage: Unser Shop ist einer der wenigen in ganz Deutschland, in dem Sie die „Rustica“ erwerben können. Manchmal hat ein Mangel an Bekanntheit auch seine guten Seiten…

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

CLOSE
CLOSE