Bei Freunden im Orient

Ich hatte es ja bereits angekündigt: Der Besuch von Herrn Lies in meiner Firma wird und war nicht das letzte Zusammentreffen zwischen mir und dem niedersächsischen Wirtschaftsminister. Dieses Mal aber um Einiges offizieller. Bereits im vergangenen Jahr hat Wirtschaftsminister Olaf Lies eine Delegation niedersächsischer Wirtschaftsvertreter in den Iran begleitet. Das Ziel – für denjenigen, der solche Reisen nicht kennt: Kontakte knüpfen, Geschäfte anbahnen – aber natürlich auch ein Stück weit das Land kennen lernen.

 

Iran-Reise_Lies_Haase

Bei der Reise in den Iran waren mein Mitarbeiter Dr. Hossein Adeli (r.) und ich Teil der Delegation von Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (l.).

 

Auf in den mittleren Orient

Nun veranstaltete das Wirtschaftsministerium vom 05. bis zum 09. November abermals eine Delegationsreise in den mittleren Orient. Erneut war der Iran das Ziel – und mit dabei auch eine Ihnen mittlerweile nicht mehr ganz unbekannte Unternehmerin aus Oldenburg und ihr iranischer Mitarbeiter Dr. Hossein Adeli…

Was soll ich sagen: Es war eine sehr stressige Reise, während der wir nur sehr wenig geschlafen haben. Aber es war die Strapazen absolut wert. Wir haben dort sehr zuvorkommende und freundliche Menschen kennen lernen dürfen, die sich in einem Ausmaß um ihre deutschen Gäste gekümmert haben, wie man es in Mitteleuropa nur sehr selten erlebt. Wir haben offizielle Empfänge besucht, aber auch botanische Gärten und Aufforstungsprojekte. Und dabei natürlich auch wirtschaftlich für mich nützliche Kontakte knüpfen können.

Das schönste Erlebnis war aber ein Privates: Der Besuch auf einem iranischen Basar und gleichzeitig miterleben zu können, wie mein Mitarbeiter Hossein in seiner Heimat aufgeblüht ist. Allein das hat für die Strapazen der Fahrt mehr als entschädigt. Auch wenn ich mich wohl nie an das Tragen von Kopftüchern gewöhnen werde…

 

botanischer-garten_iran

Ein wunderschöner Anblick, oder? Der National Botanical Garden of Iran in der Stadt Teheran war für mich selbstverständlich ein Pflichttermin auf der Reise.

basar_iran

Natürlich war noch Zeit für den Besuch eines Basars. Wo wir, wie überall im Land, sehr freundliche und zuvorkommende Menschen getroffen haben.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

CLOSE
CLOSE