„Die Fliederinsel“ in der Fliederlaube

Glückliche Zeiten sind kostbar und verschwinden schneller wieder, als man es sich manchmal vorstellen kann. Das muss auch die Malerin Ruth Liebermann erkennen, als sie gezwungen wird, Hals über Kopf, gemeinsam mit ihrem Mann Jakob, vor den Nationalsozialisten zu fliehen. Sie landen schließlich auf der dänischen Insel Fünen, wo sie sich eine neue Existenz aufbauen. Dort inspirieren Ruth vor allem die wunderschönen Fliederbüsche rund um ihr Häuschen dazu, wundervolle neue Gemälde zu erschaffen. Aber das Glück des Paares hält nicht lange an.

In der Region verwurzelt

Die Geschichte Ruth Liebermanns in Ausfühlich erzählt der neue Roman „Die Fliederinsel“ der Spiegel-Bestseller-Autorin Sylvia Lott. Lott ist gebürtige Ostfriesin und als solche noch sehr stark mit unserer Region verwurzelt. Auch aus diesem Grund konnten wir sie für eine Lesung am 23. Mai in unserem Fliedergarten gewinnen.

Der andere Grund liegt auf der Hand: Zu diesem Zeitpunkt wird unser Fliedersichtungsgarten in voller Blüte stehen. Und die Lesung eines Flieder-Romans in einem Fliedergarten ist ja nun wirklich etwas Besonderes.

Fliedergarten

Die Lesung eines Buches über Flieder kann eigentlich nur stilecht in einem Fliedergarten stattfinden…

Noch haben wir übrigens einige Restkarten, die wir für das Event vergeben. Da wir nur begrenzt Platz im Garten haben, bitte ich jeden Interessierten, sich vorher bis spätestens den 15. Mai unter der Mailadresse info@fliedertraum.de anzumelden. Beginnen soll die Veranstaltung um 18.30 Uhr. Die Gäste sind aber gerne schon eingeladen, eine Stunde vorher zu erscheinen und an einer kleinen Führung teilzunehmen. Neben dem „geistigen“ Input ist auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. Zur Lesung werden Getränke und ein Imbiss angeboten.

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

CLOSE
CLOSE