Fliederpflanzen und ihre Namen

Eine Spurensuche im „World Wide Web“ kann ja wirklich interessante Ergebnisse zustande bringen. So zum Beispiel, wenn man sich einmal auf die Suche danach macht, was eigentlich aus der großen Gärtnertradition der französischen Lemoine-Familie wurde: Zwischen 1849 und 1955 züchteten die Lemoines in ihrer eigenen Gärtnerei in Nancy Pfeifensträucher (Philadelphus), Begonien und Pfingstrosen. Und natürlich Fliederpflanzen im Übermaß – mehr als 200 Sorten haben die fleißigen Franzosen in ihrer Schaffenszeit hervorgebracht.

Nach einem wunderschönen Flieder benannt

So existieren noch heute beispielsweise diverse französische Frauen mit dem Namen Lemoine, die alle denselben Vornamen haben: Monique. Und somit genauso heißen wie eine Fliederpflanze, die in Nancy im Jahr 1939 gezüchtet worden ist.

Sie können sich meiner Meinung nach wirklich glücklich schätzen. Denn diese „Lovely Lilac“ ist wirklich etwas ganz Besonderes. Vor allem ihr Duft ist überwältigend. Ihre stark gefüllten weißen Einzelblüten bilden außerdem kompakte Rispen, was dazu führt, dass der wunderschöne Duft der Pflanzen in Blütennähe noch weiter verstärkt wird. Wenn Sie diesen Duft auch einmal erleben wollen: Wie so viele andere „Lovely Lilacs“ auch, bieten wir die ΄Monique Lemoine΄ natürlich auch bei uns im Shop an.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

CLOSE
CLOSE