Syringa vulgaris „Rochester“

Grüße aus dem Fliederparadies

Rochester_Cover

Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich Fliederblüten aussehen können, oder? An anderer Stelle hier in diesem Blog habe ich ja schon einmal auf die Unterschiede zwischen „einfachen“ und „gefüllten“ Blüten aufmerksam gemacht. In meinem Beitrag über die „Farben des Flieders“ zum Beispiel habe ich geschrieben, dass „einfache“ Blüten bis zu vier Blütenblätter haben, „gefüllte“ jedoch mehr als vier. Aber, wir sind hier in der Natur – und was wäre die Natur ohne Ausnahmen?

„Radial Double“ füllt die Blüte auf

Die Syringa vulgaris „Rochester“ ist eine solche Ausnahme. Ohne gefüllt zu sein, was gleichzeitig auch bedeuten würde, dass sie keine oder wenige Staubblätter mehr besitzen würde, bilden sich trotzdem bei dieser wunderschönen weißen Sorte deutlich mehr als die „normalen“ vier Blütenblätter aus, die alle ringförmig um das Blüteninnere angeordnet sind. Ein sogenanntes „Radial Double“, wie es im US-amerikanischen Züchtungsraum genannt wird: Bis zu 25 Blütenblätter können auf einer einzelnen Blüte sitzen!

Syringa vulgaris "Rochester Blüten

Nicht alle Blüten der Rochester haben die gleiche Anzahl an Blütenblättern. Aber trotzdem kann eine einzelne Blüte bis zu 25 Blütenblätter besitzen.

 

Gezüchtet wurde die Sorte von dem US-amerikanischen Botaniker Alvan Grant, der Mitte des 20. Jahrhunderts lange Zeit für die Parkanlagen im „Monroe County“ des Bundesstaates New York als Direktor verantwortlich war. Im Jahr 1963 benannte Grant diese nach wie vor einzigartige weiße Fliedersorte nach der Stadt, die der Verwaltungssitz seines Countys war.

Im „Lilac County“

Nicht ganz zufällig. Zeichnet sich der gesamte Monroe County – und damit natürlich seine „Hauptstadt“ – doch durch seine sehr große Fliederaffinität und -verbreitung aus. So sehr, dass man es wahrscheinlich auch „Lilac County“ nennen könnte. So findet beispielsweise während der Fliederblüte im Mai in Rochester regelmäßig das sogenannte „Lilac Festival“ statt. Etwa anderthalb Wochen lang dreht es sich dann in der Stadt nur um die Flieder. Mit Kunstausstellungen, Gartenbesichtigungen, einer großen Parade und sogar einem Fliederlauf! Ein wirklich tolles Event, das ich eigentlich dringend einmal besuchen müsste! Wenn es die Zeit denn zulassen würde.

Lilac Festival

Das “Lilac Fetival” in Rochester ist eine der Hauptattraktionen des Monroe County.

Ähnlichkeiten zum Fliederfest in Bad Frankenhausen, welches ich im Jahr 2017 bereits die Ehre hatte, besuchen zu dürfen, sind natürlich alles andere als zufällig. Wenn eine Region so dermaßen stolz auf seine reichen Fliederbestände ist, wie es in Bad Frankenhausen und wahrscheinlich auch in Monroe County der Fall ist, dann finde ich es nur gerechtfertigt, wenn sie dies auch nach außen zeigt. Aber ich bin ja eh ein Stück weit befangen, was Fliederpflanzen angeht. Und könnte mich gefühlt 24 Stunden am Tag mit ihnen beschäftigen…

Syringa vulgaris "Rochester"

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

CLOSE
CLOSE