Ein Hauch von Jasmin, Zitrone und Honig

Noch ist es ja ein bisschen hin… In meinem Garten stehen vor allem Fliedersorten, die ja erst im Mai anfangen, ihre volle Pracht zu entfalten. Flankiert werden sie unter anderem von Rhododendron und Malus-Gewächsen, die ebenfalls erst etwa zu dieser Zeit anfangen zu blühen. Die Viburnum bodnantense, die ich gepflanzt habe, sind mittlerweile aus ihrer Blühphase heraus.

Mit dieser Trostlosigkeit in manchen Monaten des Jahres muss ich als Fliederliebhaberin leben, auch wenn es Pflanzen gibt, die die „blüten- und duftfreie“ Zeit ein wenig verkürzen können. Seit kurzem etwa blüht bei mir die Heckenkirsche (Lonicera purpusii) so richtig, nachdem sie bereits im Januar erste Blüten ausgebracht hat. Eine wunderschöne Pflanze, die vor allem mit einem wirklich tollen Duft auftrumpft. Weiße Blüten, die intensiv nach Jasmin, Zitrone und Honig duften, erlebt man in den Wintermonaten nicht allzu häufig. Abschließend noch einige Bilder von dem Strauch in meinem Garten. Den Duft würde ich auch gerne teilen – das geht aber ja leider (noch) nicht.

 

 

Nachtrag vom 15.03.:

Die ersten Hummeln sind auch bereits da. Nun wird es wirklich langsam Frühling!

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

CLOSE
CLOSE